Zurück
Astrid Nippoldt, Haus mit Pool #13 (Cape Coral), 2011
Edition
1 von 1
Jahr
Typ
Edition
Medientyp
Foto
Size

C-Print

Größe

30 × 45cm

Edition
12
Verfügbar
Yes
Beschreibung

Die exklusiv im kunstraum muenchen erhältliche Edition Haus mit Pool # 13 der in Berlin lebenden Künstlerin Astrid Nippoldt ist Teil einer 25-teiligen Fotoserie des multimedialen Projektes Cape Coral (2010/2011), das vom 13. Oktober bis 20. November 2011 im Rahmen der Ausstellung Patterns of Paradise im kunstraum muenchen zu sehen war.

 

In Cape Coral widmet sich Astrid Nippoldt den ästhetischen Schemata eines vermeintlichen Paradieses und präsentiert dem Betrachter das Vexierbild eines Ortes zwischen allzu schnellem Aufschwung und darauffolgendem Niedergang. Das sich wie ein roter Faden durch sämtliche Teilarbeiten Cape Corals ziehende Motiv der Raster- und Vergitterung zeigt sich auch in der Betrachtung der fotografischen Arbeit Haus mit Pool # 13. Erst nach und nach erschließen sich die verschiedenen Ebenen des Bildes; Innen- und Außenraum, Vorder- und Hintergrund, reale und gespiegelte Objekte werden erkennbar – und lassen uns doch stets im Unklaren über den Standpunkt des Betrachters. Das Wechselspiel des Beobachtens beziehungsweise Beobachtet-Werdens, des Sichtbaren und Verborgenen erzeugt ein Spannungsmoment, dem man sich nur schwer zu entziehen vermag.

 

Astrid Nippoldt (geb. 1973) hat an der HfK Bremen im Atelier für Zeitmedien studiert, war u.a. Stipendiatin des Kunsthauses Essen („Junge Kunst in Essen“, 2002), der Jürgen-Ponto-Stiftung, Frankfurt (2004-2005) und der Villa Massimo, Rom (2006), Preisträgerin des Bremer Förderpreises (2002) und des ars viva 07/08 – SOUND (Kunstpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, 2007) sowie im Postgraduierten-Programm des Instituts für Raumexperimente bei Olafur Eliasson, UdK Berlin (2010).