Zurück
Lieven De Boeck. Under the Surface
Einzelausstellung
Kategorie
Ausstellung (Solo)
Typ
Einzelausstellung
Eröffnungsdatum
09.06.2010
Start
10.06.2010
Ende
25.07.2010
Personen
Beschreibung

Eröffnung: Mittwoch, 09. Juni 2010, 19:00 Uhr
Mit einer Einleitung von Verena Konrad (Innsbruck)
Laufzeit der Ausstellung: 10. Juni bis 25. Juli 2010

 

Im Zentrum der Arbeit des Künstlers und Architekten Lieven de Boeck steht die ästhetische Kontextualisierung von Räumen. Lieven de Boecks Ansatz basiert auf einer Kommunikation zwischen unterschiedlichen Disziplinen, zwischen privaten und öffentlichen Räumen und deren politischen und ästhetischen Implikationen.

 

Formal reduziert, verdichtet Lieven de Boeck diese Eindrücke zu erlebbaren Raumbildern, zu kulturellen Codes, die er in Form von Plänen, Modellen, Artefakten und Projektionen sichtbar macht oder verschwinden lässt und die immer auch auf die Kunst- und Architekturgeschichte verweisen. Systematischer Ausgangspunkt für seine Werke sind Typologien, Morphologien und Symbole, die die einzelnen Objekte zu Gegenständen unserer Imagination und gleichzeitig zu Repräsentätionsobjekten machen.

 

Die Ausstellung “Under the Surface” im Kunstraum München pendelt zwischen scheinbar gegensätzlichen künstlerischen Reflexionen: präsentieren und repräsentieren, aufdecken und verhüllen, übersetzen und neuformulieren,  konstruieren und zerstören, entwickeln und löschen. Dass das Hinterhofgebäude des Kunstraum München nur rein zufällig museal genutzt wird, kann man bei dieser Ausstellung sehr deutlich erkennen. Lieven de Boeck könnte diese Nutzung durch wenige Eingriffe neutralisieren.

 

Zusammengestellt von Martin Luce und Mathieu Wellner.

Zur Ausstellung erscheint eine Edition.

Die Ausstellung wird unterstützt von EVENTWIDE München (www.eventwide.com) und CAD-Solutions - Graphisoft Center München (www.graphisoft-muenchen.de)




Ähnliche Ergebnisse